Das Grimmsche Interview: Emily Maier

Das Grimmsche Interview Emily Maier 9c

Heute präsentieren wir vom „Grimmschen Kurier“, der Schulzeitung der Gebrüder-Grimm-Realschule in Griedlohe eine weitere Ausgabe vom „Grimmschen Interview“ Heute: Emily Maier aus der 9c

LM: Wie ist dein Name?

EM: Ich bin die Emily. Emily Maier.

LM: Wie alt bist du und in welche Klasse gehst du?

EM: Ich bin in den Sommerferien fünfzehn geworden. War ne echt tolle Party gewesen. Rebecka, Eva, Jasmin und ich hatten echt so viel Spaß und wäre da nicht die doofe Marie…. Ach ja, und ich gehe in die 9c.

LM: Was sind deine Lieblingsfächer?

EM: Englisch. Und Französisch. Bei Frau Palan. Die ist so toll.

LM: Und deine Lieblingsleh..

EM: Frau Palan! Sie ist die Beste, sagt Rebecka. Es gibt niemanden, der besser ist als sie. Besonders nicht Frau Yildirim, auch wenn das Marie immer sagt. Aber Marie hat keine Ahnung. Join the Palans!

LM: Gut, das wäre doch mal eindeutig. Gibt es eigentlich auch Fächer, die du nicht so magst?

EM: Ich mag Mathe nicht so. Der Herr Stretmanni ist so komisch und mit Zahlen habe ichs eh nicht so. Und Sport… ja, weil… ich meine, ich bin ja Palanistin und deswegen… also Rebecka hat das so gesagt und dann ist das halt so.

LM: Ok, wechseln wir das Thema. Was ist dein Lieblingsessen im Pausenverkauf?

EM: Hmmm… war da beim letzten Mal nicht ne andere… egal. Keine Ahnung. Ich mag eigentlich die Fischbrötchen ganz gerne. Die mit Matjes. Und die mit diesem Lachszeug. Die sind so schön rot. Und Rot ist meine Lieblingsfarbe.

LM: Nicht orange?

EM: Ohhhhh…. Ja. Ich meine… Ja natürlich. Stimmt, stimmt, stimmt. Orange ist meine Lieblingsfarbe. Nicht rot. Ich meine… ist ja fast dasselbe.

LM: Hast du irgendwelche Haustiere?

EM: Leider habe ich keine, meine Mutter hat eine Tierhaarallergie. Eigentlich hätte ich gerne eine Katze. Jasmin hat eine Nacktkatze und die sieht einfach cool aus. Und das gäbe sicherlich auch keine Probleme mit den Haaren. Aber meine Mutter ist trotzdem dagegen. Voll traurig. Ich finde, Katzen sind ganz besondere Tiere. Sie sind superintelligent. Letztens habe ich etwas zu Nu, also der Katze von Jasmin, gesagt und ich bin mir ganz sicher, dass sie mich verstanden hat.

LM: Alles klar… Hast du sonst noch irgendwelche Hobbies?

EM: Ich… also ich lese gerne und unternehme gerne etwas mit meinen neuen Freundinnen Rebecka, Jasmin und Eva. Und… undsoweiter. Und… ich spiele gerne Eishockey…

LM: Eishockey? Das ist ja cool. Seit wann machst du das schon?

EM: Eigentlich schon… seit ich klein bin. Wir fahren jedes Jahr nach Ödeforst zum Schifahren und Langlauf. Wir sind eigentlich eine richtige Winterfamilie. Und dann hat mich meine Mutter mal zum Eishockey mitgenommen und ich fand das total toll. Da war ich neun oder so. Und seitdem bin ich in der Eishockeymädchenmannschaft von Neustadt am Froschweiher. Aber… natürlich finden das Rebecka und so nicht so toll… also…. Hmmm… könnten wir das vielleicht rausnehmen oder so?

LM: Ok, wenn dir das lieber ist [Anmerkung DK: Ne, lassen wir drin, das ist gut]

LM: Dann bedanke ich mich, dass du dir die Zeit für das Interview genommen hast

0 0 vote
Article Rating